Der Weg zum 1. Dan

Endlich! Ich habe es geschafft. Das wovon jeder der mit Karate anfängt, träumt.

Ich habe den schwarzen Gürtel oder präziser ausgedrückt den 1. Dan.

Doch werfen wir einmal den Blick zurück, wie war das mit dem Anfang oder wann war dieser überhaupt? In meinem Fall war der Anfang des weiten Wegs zum Dan 2005.
Nachdem ich auf die weiterführende Schule gekommen bin war es auch mit dem Abenteuersport in der dörflichen Turnhalle vorbei, denn dieser war nur für Grundschulkinder. Was sollte ich also tun? Sport wollte ich auf jedenfalls weiterhin machen.

Wie gut das es im Turnhallenkomplex der neuen Schule, in Kürten, Karate Training gab. Also fing ich im Alter von zehn Jahren an das dortige Training zu besuchen. Dojo Leiter war damals Hero Miketta und das Training selbst haben zwei Schwestern, deren Namen ich leider vergessen habe, geleitet.

Da ich mich anfangs nicht so gut in die Gruppe integrieren konnte, machte ich nach ca. einem Jahr eine Trainingspause von einem Jahr. Nach dieser Zeit guckte ich nochmal im Training vorbei. Und siehe da, diesmal fand ich mich in die Gruppe ein. Das Training wurde zu dieser Zeit von Florian geleitet.
Nun war auch mein Ehrgeiz geweckt endlich meine erste Gürtelprüfung zu machen. Nach einem erneuten Trainerwechsel (zu Patrick) machte ich 2009 den gelben Gürtel. Da ich bereits recht lange trainiert hatte, ohne eine Gürtel Prüfung abzulegen, und dementsprechend weit war, machte ich im folgenden Jahr direkt den grünen Gürtel.

Zu dieser Zeit besuchte ich das Training in Kürten zwei Mal die Woche. Nach meiner Prüfung zum blauen Gürtel begann ich Patrick und Daria, welche zu dieser zeit eine der zwei Trainings Einheiten die Woche leitete, zu assistieren.
2012 Legte ich schließlich die Prüfung zum 3. Kyu (Lila-Braun) und 2013 zum 2. Kyu (Braun) ab.

Auch meine Trainer Karriere entwickelte sich in dieser Zeit weiter. So übernahm ich ab November 2013 die Leitung des Montagstrainings. Nach meinem Abitur 2014 habe ich kurz von meiner halbjährigen Australienreise die Prüfung zum 1. Kyu (Braun-Schwarz) bestanden. Wieder aus Australien zurückgekehrt besuchte ich das Training in Kürten nur sporadisch. Mit dem Beginn meines Studiums im Herbst 2015 begann ich wieder mit dem regelmäßigen Training.

Ab diesem Zeitpunkt allerdings in Köln. Aufgrund von Studienbedingtem Zeitmangel schob ich meine Dan Prüfung immer weiter hinaus. Nach dem Abschluss meines Bachelors nahm ich mir vor endlich den 1. Dan in Angriff zu nehmen.

Marvins Name ist jetzt bei den Dan-Trägern

Ein Jahr lang habe ich daraufhin intensiv trainiert und schließlich am Samstag (06.07.2019) die Prüfung abgelegt. Nun habe ich ihn endlich den schwarzen Gürtel, dass wovon jeder, der mit Karate beginnt, träumt.

Es war ein Langer und oft auch sehr anstrengender Weg mit höhen und Tiefen, aber ich kann nur sagen es hat sich gelohnt!

Wenn ihr auch wissen wollt wie es sich anfühlt einen Dan-Träger zu sein, strengt euch an, bleibt dabei und denkt immer daran der Weg ist das Ziel. Natürlich haben außer mir auch viele andere tolle Menschen am Samstag ihre Gürtel Prüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch! Von mir

Euer Marvin

4 Kommentare

  1. Marc

    Hi Marvin, herzlichen Glückwunsch zum 1. Dan!!! Da hast Du was großes geleistet. Und deine Zweifel letzten Freitag waren dann doch unbegründet, oder? Ich freue mich für dich und gratuliere noch persönlich!

    Viele Grüße,
    Marc

    1. Marvin

      Vielen Dank lieber Marc. Ja zum teil waren die Zweifel unbegründet aber natürlich bin ich auch noch nicht perfekt. Naja es muss ja auch noch was da sein was man verbessern kann.

  2. Heero Miketta

    Herzlichen Glückwunsch, Marvin! Ich bin sehr geehrt, dass du dich an meinen Namen noch erinnerst – und noch mehr, dass du jetzt auch ein echter Schwarzgurt bist. Mach weiter so, und mach’s dem Patrick nicht zu leicht!

    1. Marvin

      Heero natürlich erinnere ich mich noch an Dich! Mit Dir hat schließlich alles angefangen. Ich weis noch meine Mama hatte Dich damals auf einem Elternabend in der Grundschule kennengelernt. daraufhin hast Du mit uns einen tag lang einen Vertrauens-Workshop gemacht. und als ich dann nach kürten auf die Schule kam und klar war das das Dojo unter Deiner Leitung stand war das natürlich auch ein Grund dort mit dem Training an zu fangen ;). Vielen Dank für Deine Glückwünsche. Ich hoffe Du kommst uns nochmal besuchen.
      LG Marvin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.