Das war das Prüfungsevent 2016

Das Prüfungsevent ist erst seid ein paar Stunden rum und bevor ich die Eindrücke wieder verliere, die ich heute gewonnen habe schreibe ich sie schnell in diesen kleinen Bericht.

Der Tag heute steht schon seit Wochen in unserem Kalender und mein Sohn ist unglaublich aufgeregt als, wir heute Morgen beim Frühstück saßen.
Er redete nur von Techniken mit Namen, die wir noch nie gehört haben.
Nach dem Frühstück sprang er auf, lief ins Wohnzimmer und ging alle Techniken noch mal durch! „Das muss ich jetzt noch mal machen- Mama!“

Danach war es schon so weit und wir machten uns auf den Weg nach Pech zur Karate Schule von Hara. Kasim und Patrick sind seid langer Zeit befreundet und so dürfen wir die Räumlichkeiten nutzen.
Während der Anreise sind wir Eltern recht ausgelassen, im Gegensatz zu unserem Sohn, der immer stiller und ängstlicher wird, je näher wir dem Zielort kommen.

Seien Anspannung löst sich aber plötzlich, als wir auf dem Parkplatz Patrick, Verena und ein paar andere Karate-Menschen sehen, die zumindest unser Sohn kennt 🙂

Nach der Begrüßung und dem Umziehen der Kids geht die Prüfung auch schon los. Insgesamt 10 Prüflinge haben den Weg heute Morgen hier hin gefunden. Die anderen machen Ihre Prüfung in der kommenden Woche in Ihren Karate Schulen in gewohnter Umgebung.

Aus meiner Sicht eine hervorragende Idee, denn so können sich die Kinder, selbst entscheiden was sie machen möchten. Rampenlicht vor Eltern und Verwandten mit anderen Kindern oder lieber in trauter Runde.

Ich als Mutter kann nur schwer einschätzen, ob das was da gezeigt wird richtig oder falsch ist, aber was man ganz genau sieht ist, dass die Kinder, je höher der Gürtel ist auch deutlich besser werden.

Nach der Prüfung bekamen alle Anwesenden, die Bestanden haben, ihren neuen Karate Gürtel. Unser kleiner war mega Stolz und wir als Eltern natürlich auch!!!

Der Rückweg im Auto gestaltete sich am Anfang recht euphorisch und ungefähr ab der Hälfte sehr ruhig! (Weil er Eingeschlafen ist 🙂 )

Vielen Vielen Dank an Patrick, Verena und die anderen Trainer für die gute Ausbildung und Unterstützung unserer Kinder.